August 2018

ALFLOREX bei Reizdarmsyndrom




_JHP7002


Reizdarmsyndrom - eine häufige Funktionsstörung des Darms, die vielfältige Ursachen bzw. Auslöser haben kann. So z.B. Infektionen oder psychischer Stress wie Angst, Ärger, Nervosität und Kummer sowie auch eine gestörte Darmflora mit einem Mangel an Bifidobakterien.
Die Symptome eines Reizdarms sind schmerzhaft: dazu gehören Blähungen, Durchfall, Blähbauch, Bauchschmerzen, Verstopfung und Durchfall.
ALFLOREX INBIOTYS Kapseln von MEDICE kann die gestörte Darmflora durch den enthatenen Bakterienstamm Bifidobacterium infantis 35624 wieder ins Gleichgewicht bringen und so die typischen Symptome lindern.

Blasenentzündung?




37500502_984281491754677_1732382948696522752_o

Badewetter - was gibt es Schöneres, als bei dieser Hitze ins kühle Nass zu springen?
Doch viele machen den Fehler, die nassen Badeklamotten nach der Erfrischung einfach anzulassen - bei den Temperaturen ist das doch im Nu wieder trocken. Leider nicht immer und oft ist die nasse Badehose Auslöser einer Blasenentzündung.
Wenn es denn mal passiert ist, kann es sehr schmerzhaft werden. Wir haben für den Fall zwei Empfehlungen ganz auf natürlicher Basis:

ANGOCIN ANTI INFEKT N von Repha und HEUMANN BLASEN- UND NIERENTEE:

Das apothekenpflichtige ANGOCIN wirkt bei unkomplizierten Infekten der Atemwege und der ableitenden Harnwege gegen eine Vielzahl von Erregen (Bakterien und Viren) mit der Kraft der Senföle der Kapuzinerkresse zusammen mit Meerrettich.
Der Tee aus Birkenblättern und Goldrute von HEUMANN lindert die Schmerzen, bekämpft ebenfalls die Entzündung und spült die Erreger raus.

Weitere Informationen wie immer gern bei uns in den Apotheken.

ANTISTAX




38640766_973440502838776_5904932436831109120_o

Der Jahrhundertsommer hat leider auch seine Kehrseiten, so haben viele Menschen mit der Hitze und daraus resultierenden Gesundheitsproblemen zu kämpfen.
Weit verbreitet sind z.B. angeschwollene Beine und Füße, insbesondere bei Frauen. Ein evtl. grundlegendes Venenleiden verschlimmert sich.

Grundsätzlich sind geschwollene Beine das Resultat des natürlichen Kühlsystems des Körpers.
Bei Hitze erweitern sich die Venen und Flüssigkeit kann in hautnahe Gewebe gelangen. Es ist völlig normal, wenn sich bei warmem Wetter die Blutgefäße erweitern, der Körper versucht dadurch, sich abzukühlen.
Allerdings haben die Venen mehr damit zu tun, das Blut gegen die Schwerkraft zum Herz zurück zu pumpen. So kommt es zu Wassereinlagerungen mit Schwellungen und anderen Beschwerden, weil Flüssigkeit in die Beine, Füße und Knöchel absinkt.
Hilfreich ist es dann, die Füße hochzulegen (höher als das Herz), Wärme zu vermeiden, sich sanft zu bewegen, viel zu trinken und in der Ernährung Kochsalz zu vermeiden. Gut sind Massagen, sowie Beine und Füße zu stützen und nicht lange still zu stehen.

Die ANTISTAX-Produkte von SANOFI unterstützen sehr wirkungsvoll und verschaffen Linderung.
Das Frischgel kühlt und belebt müde und schwere Beine, regt die Durchblutung der Haut an und gibt der Haut Feuchtigkeit zurück.
Die ANTISTAX Venencreme lindert die Beschwerden bei leichten venösen Durchblutungsstörungen.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.antistax.de/produkte

Eine persönliche Beratung bekommen Sie gern bei uns in der Apotheke.